HAUS BERGER

Stimmig ist das Gebäude in seine schilfreiche Umgebung auf ein hölzernes Podest gesetzt, welches gleichzeitig an der Süd- und Ostfront des eingeschossigen Langhauses als Terrasse und Umlauf dient. Äußerlich dominieren das dezente Grau sowie die klare Fassadengliederung den Bau. Das graue Satteldach fungiert als Kaltdach mit zwei Ulenlöchern an der Nord- und der Südfassade, die als Okuli einen besonderen ästhetischen Reiz darstellen. Im Inneren erschließt sich vom westlich situierten Eingangsbereich nach Osten hin der Licht- durchflutete Ess- und Wohnraum, von dem durch zwei Panoramaverglasungen die Terrasse und der Gartenbereich zugänglich sind. Die östliche Blickausrichtung zum See wird des Weiteren durch drei Fenstertüren verdeutlicht, die in die einzelnen Zimmer führen, während Arbeitsbereiche und Nassräume im Westen zu liegen kommen. Als Raumverbindendes Element strahlt die durchgehende Holzdecke als „innenliegende Schaufassade“ zusätzlich Behaglichkeit und Wohnlichkeit aus.

Johanna Aufreiter, Graz

Standort:

Burgenland, Mörbisch am See

Grundstücksgröße:

950m2

Wohnfläche:

104m2, Terrasse 54m2

Bauweise:

Massivholzkonstruktion

Baukosten:

165.000 EUR

Heizwärmebedarf:

43 KWh/m2a

Heizsystem:

Einzelofen mit Zentralheizung

Bauzeit:

14 Wochen

Fertigstellung:

2007

Berger1-2
Berger2